Trainingsinfo

Kleingruppenkurse

Für alle Anfänger und Fortgeschrittenen Hunde und ihre Menschen, arbeiten wir hier in geschützter und kontrollierter Atmosphäre am Aufbau der verschiedenen Kommandos und den sozialen Fähigkeiten unserer Fellnasen. Wir Menschen erfahren, wie unsere vierbeinigen Freunde sich mitteilen, denken und lernen und bekommen das nötige „Know How“, um Ihnen die nötige Führung zu geben. Das Ziel ist ein sicheres und entspanntes Miteinander im Alltag.

Welpen

Nach einer mindestens 2 Einzelstunden umfassenden, individuellen Beratung im neuen Zuhause des Welpen, werden auch die Hundekinder ins Kleingruppentraining integriert. So wird der kleine Vierbeiner von Anfang an mit Alltagssituationen konfrontiert und lernt, diese zusammen mit seinem Besitzer zu meistern. Sozialisieren heißt für mich, das einzelne Lebewesen mit den Regeln und Mitgliedern einer Gemeinschaft vertraut zu machen. Da wir auf unseren täglichen Spaziergängen nicht immer nur Welpen oder kleinen Hunden begegnen, macht für mich eine reine Welpenspielgruppe oder Kleinhundegruppe in Bezug auf die Sozialisierung wenig Sinn. Allerdings lege ich sehr viel Wert darauf, dass die Kleinen Rückzugsmöglichkeiten haben und Sicherheit bei ihrem Besitzer erfahren.

Dogs, move, music and fun

Hier können alle Hunde teilnehmen, egal ob groß, klein, jung, alt oder auch mit Handicap. Der Kurs umfasst 10 Stunden, in denen wir diverse Wendungen und kleine Tricks einstudieren und diese zu immer neuen Choreographien zusammensetzen. Jeder darf seine Lieblingsmusik mitbringen und wir stimmen die Bewegungen mit dem Hund darauf ab. Das Ganze verspricht viel Spaß für Mensch und Hund. Die Übungen verbessern die Aufmerksamkeit des Hundes gegenüber seinem Menschen. Da alle Aufgaben beidseitig gearbeitet werden, unterstützt das Training  den gleichmäßigen Muskelaufbau und die Koordinationsfähigkeit des Hundes . Bei den Fortgeschrittenen „Dogdancern“ werden immer größere Formationen daraus und wer Lust hat, kann vielleicht auch mal an einem Auftritt teilnehmen.

Teilnahmevoraussetzungen für alle Gruppenangebote:

  • bestehende Haftpflichtversicherung für den Hund und aktueller Impfschutz
  • soziale Verträglichkeit der Hunde, da in den Gruppenstunden nicht genügend Zeit für den Einzelnen ist, eine grundsätzliche Verhaltenstherapie durchzuführen